Direkt zum Hauptbereich

Apfel-Holler-Gelee … ein Tipp von einer Bloggerin …



Die Idee aus meinem Holundersirup ein Gelee zu kochen, habe ich von Melanie erhalten.
Sie hat mir im Kommentar HIER geschrieben, dass sie ein Apfel-Holunderblüten-Gelee kocht.
Eine Kollegin sagte mir dann noch, dass sie das schon seit Jahren mit Apfelsaft macht …




Tja … ich kannte das Gelee noch nicht und habe es am Freitag gespannt ausprobiert.
Dafür habe ich:

500ml naturtrüben Apfelsaft (Bio-Direktsaft) mit
150ml Holundersirup gekocht. Bis ich ca. 450ml Flüssigkeit hatte.
400g Gelierzucker und
3 Tropfen Zitronenöl habe ich zur Apfel-Holunder-Flüssigkeit gegeben und 10 Minuten ziehen lassen.
Erst dann habe ich alles zusammen gute 5 Minuten kochen lassen.
Anschließend wurde das kochend heiße Gelee in saubere Gläser gefüllt und sofort mit Deckeln verschlossen.

Über Nacht habe ich das Gelee in den Gläsern abkühlen lassen.
Gestern habe ich die Gläschen verpackt.




Am Samstag-Nachmittag gab es zum Kaffee, Sahne-Biskuit.

Runden Biskuit-Fladen wurden nach dem Backen über einen Besenstil gehängt, damit sie die schöne Schalenform haben.
Anschließend mit dem Apfel-Holunder-Gelee reichlich dick bestrichen.
Frische knackige entsteine Kirschhälften kamen dann auf das Gelee.
Sahne wurde aufgesprüht (ich liebe meine Sahne-Syphon).
Zum Schluss etwas Puderzucker aufgestreut …
Dazu eine Tasse Chai-Tee … ich glaube ich muss nicht mehr schreiben ;-) oder …



Das Gelee schmeckt fruchtig frisch und passt gut auf frische Brötchen oder auf einen Hefezopf …
Wir mögen es sehr gerne …
Danke liebe Melanie für diesen super Tipp …


Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Liebe Jutta, guten Morgen,
    die Sahne-Biskuits sehen sehr sehr verführerisch aus und bestimmt schmeckt auch das Gelee sehr gut dazu. Hab einen schönen Sonntag
    alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebes Reserl,
      ich schreibe erst heute, da die Arbeit im Moment mal wieder besonders viel Kraft kostet und ich am Wochenende nur Erholung brauche ... da ist mir das am Computer sitzen schon zu viel ...
      Ich hoffe du hattest einen guten Start in die neue Woche.

      Löschen
  2. Liebe Jutta,
    das sieht sehr lecker aus ! Ich koche Holunderblütengelee auch mit Apfelsaft, allerdings nicht aus Sirup sondern direkt aus den Blüten. Spart einen Arbeitsgang und man kann kleine Blütchen drin lassen, das ist dann gleich noch dekorativ. Die Biskuits sehen auch köstlich aus...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Idee ... danke liebe Birgit ...
      Merke ich mir für das nächste Mal ...

      Löschen
  3. Hört sich lecker an und sieht super lecker aus liebe Jutta! Da möchte ich mich sofort an die Kaffeetafel setzen!!
    Schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulla, ja gut war es ...
      Das machen wir bestimmt wieder mal ...

      Löschen
  4. Liebe Jutta,
    ja ich hab das auch schon gemacht, wirklich soooo lecker, doch Gelee schmeckt bei uns nur mir, macht nix :O)
    Deine Biskuitchen schaun ja richtig appetitmachend aus, und mit frischen Kirschen, mhhhh!!!
    Einen Sahne-boy hab ich nicht, aber vielleicht hab ich in nächster Zeit mal einen Geburtstagswunsch frei, lach !
    Ich schicke ganz liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,
      ja ... so Geburtstagswünsche sind SUPER ...
      Bei dir geht es ja in großen Schritten auf die Ferien zu.
      Sind alle Noten geschrieben und ausgerechnet?
      Hoffe du kannst das Schuljahr gut ausklingen lassen ...

      Löschen
  5. Gern geschehen :-)
    Ich nehme wie Birgit aber auch frische Blüten.
    Bin zu faul, um zuerst Sirup zu machen ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie, gut dass ihr das schreibt ...
      Werde ich so im nächsten Jahr ausprobieren.

      Löschen
  6. Mennnnnoooo Jutta,
    jetzt läuft mir aber das Wasser im Mund zusammen. Das klingt saulecker (Schuldigung) und sieht auch so aus. Holudersirup hab ich dieses Jahr auch gemacht. Danke fürs zeitige Erinnern. Ich hätte die Blüte sonst wieder verpasst. Daraus ein Gelee mit Apfelsaft? Wird ausprobiert.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. FREUT mich soooooooooooo sehr liebe Nicole ...
      Bin gespannt was du zu dem Gelee sagst ...
      Hier gibt es nur noch ein Glas.
      Das schreit nach schnellem Nachschub ...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

   

Mit Liebe geschenkt

Heute zeige ich euch, was ich letztes Jahr von meiner Freundin zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Noch bevor ich das Geschenk ausgepackt habe, wurde es fotografiert … Das mache ich normaler weise ja nicht so … Denn das Bloggen soll nicht im Vordergrund meines Lebens stehen. Aber in diesem besonderen Fall war es anders. Ich wollte ein Foto von den vielen liebevoll verpackten Päckchen für mich und euch - meine Leser haben.



Unter dem Motto „WINTER COLD SURVIVAL KIT“ waren viele Kleinigkeiten zusammen gestellt:




·Zeit für dich – Buch ·Cold Fingers – Handschuhe ·Heiße Milch – Honig ·Tea Time – Päckchen Tee ·Love Dream – Video „Schlaflos in Seattle“ ·Blieb Gesund – Salbei-Bonbons ·Hot Stuff – Heiße Zitrone ·Winterspeck – Toffifee ·Für dich – Blei gießen ·3 Päckchen Dresdner Bade – Essencen ·

Weihnachtsgrüße

Heute gibt es nur einen ganz kurzen Post von mir … denn Heute ist Heiligabend … Zeit für Besinnlichkeit … Zeit für die Familie … Zeit für Freunde ...


Mit den Bildern meiner Weihnachtskarten schicke ich euch liebe Grüße und bedanke mich für eure Treue und eure freundlichen Worte die ihr steht´s für mich und meinen Blog habt.
Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest – genießt die Feiertage.



Bis bald, liebe Grüße, Jutta

Der große TOPP Blogger-Adventskalender 2017 – Türchen Nr. 6

Heute habe ich ein Geschenk für euch … Na neugierig? Es ist ein Buch aus dem TOPP-Verlag und heißt „Handmade Hygge“. Der Hygge-Trend ist ja gerade in aller Munde …




Dazu gibt mehrere tolle Bücher und sogar eine Zeitschrift. Das Besondere an dem heutigen „Hygge-Buch“ ist, das es ein Handarbeitsbuch zu diesem Thema ist. Auf der Rückseite des Covers steht folgendes:
Träumst du auch von einer kleinen Auszeit vom hektischen Alltag? Ein bisschen Gemütlichkeit mitten im Leben? Dann ist es Zeit für Hygge.
Hygge ist Glück, das du dir selbst schaffst. Die Idee kommt aus Dänemark, aber sie funktioniert überall. Was du dafür brauchst? Nur etwas Zeit, einen behaglichen Ort und eine kuschelige Lieblingsbeschäftigung, die dich entspannt. Handarbeiten können genau das sein. Wind und Wetter zu trotzen und bei einer Tasse Kakao über dem neuen Projekt die Zeit vergessen – gibt es etwas Schöneres? …
Mehr ist über das Buch schon fast nicht mehr hinzuzufügen! Ein Buch mit wunderschönen Texten und Bilder. Ich habe…