Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

Ein toller Tag mit meinem neuen Loop …

Heute darf ich die Gewinnerin des großen TOPP Blogger-Adventskalender bekannt geben … Das ist auch der Grund, warum der Post heute etwas später online gegangen ist ... Doch bevor es soweit ist, will ich euch unbedingt von unserem tollen Ausflug nach Augsburg erzählen.
Zu fünft fuhren wir mit dem Bayern Ticket nach Augsburg. Wir hatten dort zwei Ziele …
Zuerst nahmen wir an einer Brauereiführung teil. Ich war zuerst echt skeptisch, da Bier ja nicht so meins ist … Aber ich muss euch sagen … ich war sowas von begeistert, dass ich mich spontan dazu entschieden habe, euch davon hier auf dem Blog zu berichten. Wir hatten DIESE Führung mit anschließender Brotzeit und Verkostung gebucht.





Das Gebäude sieht von außen nicht gerade ansprechend aus, dafür waren wir umso mehr angetan vom inneren der Gaststätte. So ein schönes modern eingerichtetes Wirtshaus findet man nicht oft. Gleich im Eingangsbereich gibt es einen Bierladen … mit allerlei Spezialitäten, wie z.B. Biermarmelade …




Für mich war es die erste …

Das neue Wohnglück – HYGGE! Buchvorstellung

WAAAAAS? Jetzt ist Halbzeit der Vorweihnachtszeit … Unglaublich … Wo sind all die Tage geblieben? Ist bei euch schon das besinnliche Gefühl aufgekommen?
Also bei mir nicht so richtig … Ich liege seit Anfang des Monats flach. Mein Körper hat sich geweigert dem Dauerstress in der Arbeit ausgesetzt zu sein. Es ist gar nicht so einfach aus dem Trubel „raus zu fallen“ und dann auf Ruhe und Entspannung zu machen.
1000 Gedanken gehen mir durch den Kopf. Täglich versuche ich zwanghaft abzuschalten. Das meiste schlechte Gewissen habe ich dabei meinem Team gegenüber.  Wieder eine mehr für die sie mitarbeiten müssen!!!





So bin ich jetzt schon gut 10 Tage zuhause … und versuche abzuschalten, den Stress und Ärger hinter mir zu lassen und es mir zuhause so gut wie möglich gemütlich zu machen, um hoffentlich bald wieder in die Arbeit zu können. Lesen ist gerade eine meiner Lieblingsbeschäftigungen.


Darum stelle ich euch heute ein Buch vor, dass ihr sicherlich schon von anderen Buch-Vorstellungen kennt. Es heißt „D…

Weihnachtliche Schwarz-Weiß-Kekse … I love it

Heute habe ich eine einfach Idee … die ich zugegebener Weise schon an Ostern in ähnlicher Form HIER gepostet habe.



Damals kam ich auf die Idee kleine braune Osterhasen in weiße Plätzchen zu backen. Was an Ostern geht … das eignet sich natürlich auch für Weihnachten … Natürlich nicht die Osterhasen … hüstel … Aber es funktioniert auch mit Bäumen, Glocken, Stiefeln und eben auch mit Sternen … Entstanden sind so einige weihnachtliche Keks-Anhänger. Ihr könntet sie auch als Baumschmuck hernehmen … Ach ihr habt sicher selber genug Phantasie, was man mit so hübschen Plätzchen alles machen kann …


HIER kommt ihr zum besten Butterplätzchen-Rezept ever!!!
Bis morgen liebe Grüße, Jutta

Die besten Nusskipferl …

Ja … ja … ja … der Titel neigt zur Übertreibung. Sicherlich gibt es einige unter euch die sagen „Nusshörnchen“ da haben wir selber schon ein super Rezept. Das glaube ich gerne.



Für mich ist das heutige Rezept aber dennoch etwas gaaaaaaaanz Besonderes. Denn dieses Rezept habe ich vor über 20 Jahren von einer Köchin an meinem damaligen Arbeitsplatz erhalten. Bei den Weihnachtsfeiern gab es immer bunte Plätzchenteller. Die Plätzchen darauf waren alle sehr lecker … Aber die Nusskipferl … die waren halt für mich das Beste. Und so kam es, dass an den Tischen an denen ich gesessen bin, die Nusskipferl immer ratze putz aufgegessen waren.



Anscheinend merkten das sogar die Küchenfrauen … grins. Als ich dann nach 7 Jahren diese Dienststelle verlassen habe, da bekam ich das Rezept der Nusskipferl als Abschiedsgeschenk …



Zugegeben … das Rezept ist schon etwas aufwendiger in der Herstellung … aber es lohnt sich:
Nusskipferl
250g Mehl 220g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 3 Eigelb Etwas Rahm oder Dosenmilch. Alle Zut…

Pfefferkuchen Schlesischer Art

Heute werde ich den Tag nutzen und für den Schwiegervater „Pfefferkuchen Schlesischer Art backen“. HIER kommt ihr direkt zu dem Post im Adventskalender von vor 2 Jahren.  Dort habe ich euch unser traditionelles Familienrezept verraten.



Zugegeben … Das Herstellen des schweren Honig-Teigs ist nicht so einfach. Aber es lohnt sich. Die Pfefferkuchen dürfen bei uns inzwischen auf keinem Plätzchenteller mehr fehlen. Der Teig eignet sich übrigens auch für das Herstellen von Pfefferkuchenhäusern … oder von weihnachtlichen Platzkarten.

Bis morgen liebe Grüße, Jutta

Mit Liebe geschenkt

Heute zeige ich euch, was ich letztes Jahr von meiner Freundin zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Noch bevor ich das Geschenk ausgepackt habe, wurde es fotografiert … Das mache ich normaler weise ja nicht so … Denn das Bloggen soll nicht im Vordergrund meines Lebens stehen. Aber in diesem besonderen Fall war es anders. Ich wollte ein Foto von den vielen liebevoll verpackten Päckchen für mich und euch - meine Leser haben.



Unter dem Motto „WINTER COLD SURVIVAL KIT“ waren viele Kleinigkeiten zusammen gestellt:




·Zeit für dich – Buch ·Cold Fingers – Handschuhe ·Heiße Milch – Honig ·Tea Time – Päckchen Tee ·Love Dream – Video „Schlaflos in Seattle“ ·Blieb Gesund – Salbei-Bonbons ·Hot Stuff – Heiße Zitrone ·Winterspeck – Toffifee ·Für dich – Blei gießen ·3 Päckchen Dresdner Bade – Essencen ·

Spekulatius-Triffle von Gabriela

Heute will ich euch auf einen schönen weihnachtlichen Post aus dem vergangen Jahr aufmerksam machen. Auf dem Blog „G wie … Gabriela Schneider“ habe ich ein tolles Weihnachts-Dessert gefunden.



Gabriela schreibt folgendes über ihr Dessert:
Es schmeckt tatsächlich himmlisch und echt nach Weihnachten. Das Geheimnis ist Spekulatius. Spekulatius ist ein Weihnachtsgebäck und stammt ursprünglich aus Belgien und der Niederlande. Wer Spekulatius mag, der wird auch dieses Dessert lieben.
Mich überzeugen schon alleine die Fotos von Gabriela. Kennt ihr den Blog? Wenn nicht … dann empfehle ich ihn euch von ganzem Herzen.
HIER ist der Link zum Spekulatius-Triffle
Bis morgen liebe Grüße, Jutta